Scroll Top
Jan Morische
Foreshadow

Wir ahnen, dass wir vergehen werden, haben Angst vor dem Verlust,
vor dem was sein könnte und dem, was unvermeidlich ist.

Wir leben wir ein fremdes Leben, stellen unsere Träume hinten an,
nutzen unsere Potentiale nicht, verdrängen und warten ab.
Bis es zu spät ist.

Wenn wir uns heute klar darüber werden,
was wir vom Leben wollen und danach handeln,
müssen wir morgen nicht mit Trauer zurückschauen
und keine Angst haben,
vor dem was vielleicht oder ganz sicher kommt.

Unser Leben ist zu kurz für “später”.

Fürchte dich nicht vor dem einstigen Aufhören des Lebens,
vielmehr nur davor, daß du ein naturgemäßes Leben
noch nicht einmal begonnen hast.

Marcus Aurelius

“Foreshadow” ist der Blick auf das was unvermeidlich kommt
und die Aufforderung ohne Angst das eigene Leben aktiv und bewusst zu leben.

Datenschutz
Cookie Consent mit Real Cookie Banner